12021Mrz

Christus ist Bild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene der ganzenSchöpfung.“ –Kolosser 1:15

Liebe Geschwister, liebe Freunde, viele unserer Zeitgenossen sind der Ansicht, Jesus sei zwar ein bedeutender religiöser Lehrer gewesen, aber eben nur ein Mensch. Jemand hat einmal gesagt: „Ich kann nicht an das Christentum glauben, aber ich halte Jesus für einen großartigen Menschen!“ Wie kommt der Schreiber des Kolosserbriefes eigentlich auf den Gedanken, dass Jesus Gott ist? Hat Jesus das selbst behauptet? Ja, das hat er.

Natürlich lief er nicht durch die Gegend und erzählte überall herum: „Hey, wisst ihr schon das Neueste: Ich bin Gott!“ Aber wenn wir uns mit seinen Aussagen beschäftigen, wird deutlich ,dass er sich für einen Menschen hielt, der gleichzeitig Gottes Sohn war. Jesus sagt: „Wer mich sieht, der sieht den Vater“ (Joh 14:9). Zu einem gelähmten Mann sagt er: „Deine Sünden sind dir vergeben!“ (Mk2:5). Daraufhin sind die religiösen Führer des Volkes sehr aufgebracht. Sie sagen: „Das ist Blasphemie, nur Gott kann Sündenvergeben!“ Und wie reagiert Jesus? Er beweist seine Vollmacht, Sünden vergeben zu können, indem er den Gelähmten heilt.Aber der absolute Höhepunkt ist wohl, als Jesus behauptet, er werde eines Tages wiederkommen und über die Welt zu Gericht sitzen (Mt25:31f). Er nimmt für sich in Anspruch, dass er über das Schicksal jedes einzelnen Menschen entscheiden wird. Und dass unsere ewige Zukunft davon abhängt, wie wir in diesem Leben zu ihm gestanden haben. Deutlicher kann man wohl kaum behaupten, Gott zu sein! Also gut.

Nun gibt es ja auch Menschen, die von sich behaupten, Napoleon zu sein oder der Papst –es aber nicht sind. Woher können wir wissen, ob die Behauptung Jesu auch stimmt? Ich glaube, der stärkste Beweis dafür, dass Jesus wirklich Gott in Menschengestalt war, ist seine Auferstehung von den Toten .Das Jesus den Jüngern nach seinem Tod am Kreuz immer wieder begegnete, führte dazu, dass diese wenigen verängstigten Menschen einige Wochen später die erste Gemeinde gründeten. Niemand ist bereit, sein Leben für eine Sache aufs Spiel zu setzen, die nicht wahr ist .In den vergangenen zweitausend Jahren haben Millionen von Menschen den auferstandenen Jesus erlebt. Millionen Christen auf der ganzen Erde leben heute in einer Beziehung mit dem auferstandenen Herrn Jesus Christus. Du und ich, wir sind lebendige Beweise dafür, dass Jesus Christus Gott ist.

Euer Viktor Petkau